Gili – 18.1 – 21.1.14

22. Januar 2014 at 8:05

Schon um kurz vor 6Uhr klingelt der Wecker und kurz vor 7Uhr werden wir abgeholt. Wir fahren heute auf die Insel Gili Trawangan und da die Schnellbote wegen des Seegangs nicht fahren, nehmen wir die große Fähre. Leider ist dieser deutlich langsamer. So fahren wir zuerst mit einem kleinem Bus zum Hafen, von dort in 5h mit der Fähre auf die Insel Lombok. Dort wieder mit dem Bus zum Hafen für die Insel Gili und mit einem kleinen Boot auf die Insel selbst (so klein, dass wir durchs Wasser waten müssen um es zu erreichen).

Warten auf die Fähre

Warten auf die Fähre

Unsere Fähre nach Lombok

Unsere Fähre nach Lombok

Mit der Fähre auf dem Weg nach Lombok

Mit der Fähre auf dem Weg nach Lombok

Mit dem Bus durch Lombok

Mit dem Bus durch Lombok

Reisfelder in Lombok

Reisfelder in Lombok

Unser Taxibus auf Lombok

Unser Taxibus auf Lombok

Die Fahrt durch Lombok - Berge hoch und runter

Die Fahrt durch Lombok – Berge hoch und runter

Ankunft auf Gili (das zweite Boot von rechts war unsere Fähre)

Ankunft auf Gili (das zweite Boot von rechts war unsere Fähre)

Auf Gili gibt es keine Autos und so fahren wir mit einem kleinen Wagen, den ein Pferd zieht, zu unserem Hotel. Bis wir ankommen sind wir 12h unterwegs gewesen. Das ganze hätte, wenn besser organisiert auch sicher 2h schneller gehen können. Aber so erhalten wir 3x neue Tickets und das dauert natürlich…

 

Aber dafür erwartet uns das mit Abstand beste Hotel: freundliches Personal, riesiges Zimmer und ein großes Bad mit Badewanne und eigener Außendusche, Pool 3m von unserem Zimmer entfernt und zum Strand sind es gerade 100m. Traumhaft! Nur das Wetter könnte besser sein: Es regnet immer mal wieder und ist bewölkt.

Wir essen lecker im Hotel zu Abend und testen dann Pool, Außendusche, Badewanne… :)

Sonntag – 19.1.14

Nach einem späten leckeren Frühstück verbringen wir einen gemütlichen Morgen am Meer und am Pool. Am Nachmittag, gerade als wir aufbrechen wollen, fängt es heftig an zu regnen. Zum Glück ist der Schauer knapp eine Stunde später wieder vorbei, so dass wir mit den Rädern in die “Stadt” fahren können (sprich Richtung Hafen).

Wir schauen uns die Stadt an und umrunden noch die ganze Insel, wobei wir wegen starker Versandung des Weges einige Meter schieben müssen. Wir nehmen ein spätes Mittag- oder ein frühes Abendessen zu uns bevor wir zum Hotel zurückkehren. Dort gibt es zum eigentlichen Abendessen noch eine Kleinigkeit bevor wir den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Der Hafen in Gili Trawangan

Der Hafen in Gili Trawangan

Blick auf Gili Air (Nachbarinsel)

Blick auf Gili Air (Nachbarinsel)

Sandra mit Rad am Strand

Sandra mit Rad am Strand

Blick vom höchsten Punkt der Insel

Blick vom höchsten Punkt der Insel

Ich auf dem höchsten Punkt der Insel

Ich auf dem höchsten Punkt der Insel

Das Meer :)

Das Meer :)

Im Inneren der Insel

Im Inneren der Insel

Montag – 20.1.14

Ausschlafen, in den Pool hüpfen, frühstücken. Daran könnte ich mich wirklich gewöhnen :) Wir fahren am frühen Mittag wieder in die Stadt, um unsere Rückfahrt nach Bali zu regeln. Das ging gestern leider nicht. Nach einem Telefonat aus dem Hotel, erfuhren wir schonmal, dass die Schnellboote immer noch nicht fahren. Zu starker Seegang :( So müssen wir wohl oder Übel wieder mit der langsamen Fähre übersetzen. Das Büro unserer Schnellbootanbieters ist wieder nicht besetzt. Nach längerem Warten und herumfragen, erfahren wir, dass wir morgen kurz vor 8Uhr morgens kommen sollen. Unser Ticket wird dann umgeschrieben und wir können direkt danach starten.

Das Meer :)

Das Meer :)

Unser Hotel

Unser Hotel

Den restlichen Tag verbringen wir gemütlich, planen unser nächstes Ziel und lassen es uns gut gehen. Da es mittlerweile sehr stark regnet und stürmt, bleiben auch nicht wirklich viele Alternativen.