Guilin – 24. – 28.5.2014

30. Mai 2014 at 8:56

Mein Flug nach Guilin ist trotz verspätetem Start pünktlich. Mit dem Bus geht es in etwa einer Stunde hinein in die Stadt. Zum Glück finde ich auch in der eher dunkeln Stadt problemlos mein Hostel. Ich checke ein und sitze mit anderen Gästen noch etwas an der Bar, bevor ich schlafen gehe.

Nachts in Guilin - vieles ist bunt beleuchtet

Nachts in Guilin – vieles ist bunt beleuchtet

Sonntag – 26.5.2014

Heute steht eine Tour auf dem Li Fluss an. Früh am Morgen geht es mit dem Bus los. Nach etwas mehr als einer Stunde im Bus haben wir den Fluss erreicht und besteigen nun unsere kleinen Bambusflöße. Mit diesen schippern wir auf dem Fluss nach Xing Ping. Die Landschaft ist traumhaft: Um uns herum ragen jede Menge grüne Karstfelsen in den Himmel. Wir sehen den berühmten 9 Horses Fresco Hill und den Yellow Cloth, der auf dem 20RMB Geldschein abgebildet ist. Getrübt wird die Tour nur durch die Anzahl der Boote. Auch größere Ausflugsschiffe fahren fast im Minutentakt an uns vorbei.

Karstfelsen am Li Fluss

Karstfelsen am Li Fluss

Floßfahrt auf dem Li Fluss

Floßfahrt auf dem Li Fluss

Floßfahrt auf dem Li Fluss

Floßfahrt auf dem Li Fluss

Floßfahrt auf dem Li Fluss

Floßfahrt auf dem Li Fluss

Floßfahrt auf dem Li Fluss

Floßfahrt auf dem Li Fluss

Mit dem Bus geht es von Xing Ping nach Yangshou. Dort essen wir zu Mittag. Allerdings überzeugt mich die lokale Spezialität Bierfisch nicht wirklich.

Unterwegs in Yangshuo

Unterwegs in Yangshuo

Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus zu einem kleinen Ort, besichtigen dort eine alte Brücke und besteigen erneut Bambusflöße. Diese sind deutlich kleiner und werden nur mit Muskelkraft bewegt. Vor der Flusstour sehen wir noch wie hier gefischt wird: Die Fischer haben Vögel abgerichtet für sie zu fischen. Beeindruckend. Danach gleiten wir gemütlich mit unseren Flössen auf dem Wasser dahin. Der Fluss ist kleiner, es gibt keine Motorengeräusche und kaum weitere Touristen. Wunderschön.

Floßfahrt Nummer 2

Floßfahrt Nummer 2

Lift für Flöße

Lift für Flöße

Dem Wasser so nah

Dem Wasser so nah

Bootsfahrt Nummer 2

Bootsfahrt Nummer 2

Fischen mit Vögeln

Fischen mit Vögeln

Floßfahrt Nummer 2

Floßfahrt Nummer 2

Der Li Fluss und ich

Der Li Fluss und ich

Floßfahrt mit zwei "Wasserfällen"

Floßfahrt mit zwei “Wasserfällen”

Bevor es mit dem Bus zurück nach Guilin geht wird uns noch ein Büffel vorgeführt. Nach wie vor werden die Tiere zur Feldarbeit eingesetzt.

Büffelfüttern

Büffelfüttern

In Guilin verbringe ich einen schönen Abend im Hostel, esse gemütlich und versuche einigermaßen früh ins Bett zu gehen.

Montag – 27.05.2014

Zeitig aufstehen, frühstücken und los geht es mit dem Bus zu den Reisterrassen nahe der Stadt Dazhai. Wir fahren gute 2,5h mit dem Bus und es regnet fast ununterbrochen.

Doch wir haben Glück: Bereits 5min nachdem wir los gelaufen sind hört der Regen auf. Wir wandern durch eine traumhafte Berglandschaft. Auf den Bergrücken erstrecken sich terassenförmig unzählig viele Reisfelder. Ein wunderbarer Anblick und das Wetter beschert uns dazu unzählige Nebelformationen. Mal sehen wir nichts außer weiß-grauen Nebel, mal sehen wir den gräulichen Himmel und die Berge. Über kleine, teilweise sehr rutschige Steinpfade erklimmen wir die Berge.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Oben gönnen wir uns ein Mittagessen, bevor es wieder hinabgeht. Geschafft und durchgeschwitzt erreichen wir das Tal.

Nach weiteren 2,5h Busfahrt erreichen wir wieder unser Hostel.

Im Hostel gibt es heute Abend Dumplings. Sehr lecker :)

Dumplingparty im Hostel

Dumplingparty im Hostel

Dienstag – 28.05.2014

Heute schlafe ich endlich mal wieder aus und kümmere mich dann um meine Wäsche, Mails, den Blog und plane die kommenden Tage.

Gemütliches Frühstück im Hostel

Gemütliches Frühstück im Hostel

Ich entscheide mich für den Nachtzug nach Kunming (19h Fahrt). Als ich zum Bahnhof aufbreche sind noch knapp 20 Betten frei. Als ich am Schalter bin ist alles ausgebucht. Auf 19h im normalen Sitz habe ich keine Lust.

So kehre ich zurück zum Hostel und schaue nach Flügen. Für den Preis des Nachtzuges finde ich einen Flug nach Xi’an. Somit geht es morgen Richtung Terrakotta-Armee und nicht nach Kunming.

Nachdem somit endlich die Weiterreise geklärt ist fahre ich mit dem Bus zum Diecai Park. Der Park umschließt drei Berge und bietet ein dichtes Netz aus steinern Wegen. Von den Bergspitzen hat man einen wunderbaren Blick auf Guilin, das auf einmal nicht mehr so klein und beschaulich wirkt. Auch eine lange Rutsche von einer Bergspitze hinab gibt es. :)

Einer der drei Berge im Park

Einer der drei Berge im Park

Start der Rutsche

Start der Rutsche

Ich nach dem Rutschen (mit Rutschhose und Handschuhen)

Ich nach dem Rutschen (mit Rutschhose und Handschuhen)

Ich auf der Bergspitze

Ich auf der Bergspitze

Blick auf Guilin

Blick auf Guilin

Blick auf Guilin

Blick auf Guilin

Blick auf Guilin

Blick auf Guilin

Vom Park aus gehe ich einkaufen und schlendere durch die Innenstadt von Guilin.

Die Innenstadt von Guilin

Die Innenstadt von Guilin

Zwei Pagoden in Guilin

Zwei Pagoden in Guilin

Geschafft vom vielen Laufen und der Hitze komme ich am Abend mit dem Bus im Hostel an. In den Doppeldeckerbussen ist der untere Bereich so klein, dass ich darin nicht aufrecht stehen kann. Andauernd stoße ich mir den Kopf :(

Ich esse im Hostel zu Abend und habe mit Markus aus Österreich und den Hostelmädels an der Bar noch eine sehr lustige und lange Nacht.

Ein Chinese

Ein Chinese

Im Hostel

Im Hostel

Mittwoch – 28.05.2014

Nach einer kurzen Nacht packe ich und checke aus. Den Mittag verbringe ich mit Frühstück und bloggen im Hostel. Am Nachmittag geht es mit dem Bus zum Flughafen.